Hafentag und Pipi

von Sven Carlsen / am 15.08.2017 / in Allgemein
1

Heute haben wir zunächst die Insel erkundet. Auch die Leuchtkirche haben wir uns noch einmal von innen angeschaut. Außerdem wollte ich den Tag zur Toilettenreparatur nutzen. Die Jabsco habe ich diesen Winter neu eingebaut und die mitreisenden Kinder haben diese trotz verbotes wih doch heimlich benutzt…natürlich ohne die Ventile zu öffnen. Wir haben es am Samstag schon bemerkt, da die Schüssel bis zum Rand voll mit Pipi war. Es ließ sich leider auch nur noch ganz schlecht abpumpen. In Grenaa habe ich noch mit dem hiesigen Yachtzubehörhändler darüber gesprochen. Er hat mir für 100 Kronen eine Lippdichtung verkauft, da er meinte, dass es meistens diese ist, die dabei kaputt geht. Nun gut. Heute habe ich mich dann ans Werk gemacht. Nachdem ich die beiden Schrauben gelöst hatte, sprang mir der Ablaufschlauch entgegen. Blöderweise, war dieser zur Hälfte mit Pipi gefüllt….diese ergoss sich nun über meine Beine und Hände…Kotz!!! Die ganze Pisse lief nun auch noch über den Salonboden in die Bilge…..Alles stinkt nun nach Dixiklo. Zu allem Überfluss war es nicht das Lippventil….

Nach großer Putzarie sind wir erstmal spazieren gegangen. Dabei habe ich einen eingegrabenen Kiel am Strand gefunden. Anschließend sind wir noch zum Købmand und haben uns ein Eis gegönnt.

Morgen gehts weiter. Erstmal ohne Klo.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.