Über uns

WER SIND WIR?


Wir sind meine Frau Wiebke und ich, beide seit Kindesbeinen auf dem Wasser und lieben unser Revier. 

Wir sind keine Regattasegler, auch keine Meilenfresser, wir segeln mit dem Motto, der Weg ist das Ziel, wir wollen die Freie Zeit auf dem Wasser verbringen und möglichst unter Segeln irgendwo ankommen. 

Bisher haben wir auf einer Noordsvaarder gesegelt (ein holländischer Stahl-Werftbau), diesen haben wir im Juli 2010 verkauft. 

Nun haben wir uns für eine Boström 31 MKII entschieden. Wiebke ist mit Ihren Eltern auf einer Vindö 50 aufgewachsen, und genau wie ich in der Jugend nach Opti, diversen Jollen und Marinekutter gesegelt.

 Ich bin nach der Marinekutterzeit mit jungen 18 Jahren zunächst hin und wieder mit einer C&C; 25 mitgefahren und habe mir mit 19 eine Carina zugelegt. Dann kam eine kurze berufsbedingte Pause, bis ich wieder mit einem Kleinkreuzer zurück aufs Wasser gekommen bin, dann folgten noch eine Raja und danach die Noordsvaarder.

Wir haben bereits einige Jahre Segelerfahrung und auch in der Familie wird einiges an Seemeilen gesammelt. Homebase für uns alle ist der schönste Hafen der Ostsee, Mönkeberg in der Kieler Förde. Von hier aus starten wir unsere Touren.

Vielleicht begleitet ihr uns ja hier und auch für Neulinge interessant, wie sich das Bordleben so gestaltet. Viel Spass beim Lesen

2 Kommentare

  • Christian Schulze-Seegert says:

    Hallo,

    ich hatte vor einiger Zeit gefragt, ob ich Sie mal um Rat fragen darf , wenn es denn zum Kauf einer B31 kommt. Nun ist es soweit 🙂
    Seit rund 4 Wochen haben wir nun eine MKI und ich versuche, die Eigenheiten des Schiffs zu verstehen, da der Vorbesitzer keine große Hilfe war. Hauptaugenmerk liegt z.Zt. auf dem alten Motor (Yanmar YSE12). Und dazu auch gleich meine erste Frage. Von der Stopfbuchse der Welle geht ein transparenter Schlauch ab, der letzlich in der Hundekoje landet. Darin dürfte Öl, kein Fett sein. Dient dieser Schlauch zur Entlüftung oder muss da eine Fettpresse angeschlossen werden?

    Gruß aus Schilksee

    Christian

  • Sven Carlsen says:

    Hallo,
    sorry, ich war im Urlaub, und hatte kaum Internetverbindung.
    Zunächst mal herzlichen Glückwunsch!

    Die Frage zu dem Schlauch kann man nicht so einfach beantworten. Es kann ein Entlüftungsschlauch sein, aber eben genau so gut ein Fettzulauf. Bei uns war ein Farymann eingebaut und eine Fettpresse. Die Stopfbuchse haben wir gegen eine Volvo-Buchse getauscht, die rein Wassergeschmiert ist, und beides nicht braucht. Hast Du Fotos von der Stopfbuchse? Evtl. kann man dann mehr erkennen.

    Gerne auch per E-Mail.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.