von Sven Carlsen / am 03.09.2018 / in
0

Letztes Wochenende war es sowit. Wir haben die Saison 2018 mit einem kleinen Schlag nach Laboe eröffnet. Am Samstag ging es, obwohl genug Wind war, unter Motor nach Laboe. Wir wollten die neue Maschine einmal ausgiebig testen und sehen, ob wirklich alles läuft. Der neue Solé Mini 17 läuft erheblich besser als der alte. Insgesammt hat Solé in den letzten 6 Jahren ordentlich am Motor gewerkelt und ihn deutlich verbessert. Sehr wesentlich finde ich, dass der Ölpeilstab nun nicht mehr an der rechten Seite zwischen Ölfilter und Wasserpumpe sitzt, sondern vorne, sehr gut erreichbar montiert wurde. Auch der Wärmetauscher ist nun mit einer Opferanode ausgestattet, was die Lebenserwartung deutlich erhöht. Über dem Keilriemen sitzt nun eine Kunststoffabdeckung, wodurch kein Abrieb mehr im Motorraum landet. Nur die Wasserpumpe sitzt immer noch an der alten, blöden Stelle. Hier gibt es einen Umrüstsatz für ca. 600 Euro, was ich schon recht happig finde. Aber vielleich investieren wir da noch mal. Auch gibt es jetzt endlich ein NMEA-Modul, allerdings für schlappe 800 Euro. Dann könnte man aber die Motordaten auf den Plotter übertragen. Wenn ich mal sehr viel Geld über habe, vielleicht, aber vorher gibt es lieber neue Segel.

In Laboe haben wir einfach mal Urlaub gemacht. Bummeln über die Promenade, einen HotDog beim Dänemarkimbiss und später noch eine Portion Pommes bei Gritt. Abends dann lecker Pizza im Baltic Bay Restaurant. Hier trafen wir noch auf die Charlo Crew.

Am Sonntag ging es dann, nach laaangem Ausschlafen und Frühstück zurück nach Mönkeberg. Schön unter Groß und Genua konnten wir fasst platt vorm Laken zurück nach Mönkeberg. Kurz vorm Hafen nutzen wir die Zeit, um noch die Reffleinen ins Groß einzufädeln, damit wir auch die Reffs startklar haben, falls wir nächstes Wochenende etwas mehr Wind bekommen sollten.

Mit 3 Betriebsstunden auf der Uhr des Motors, haben wir in Mönkeberg wieder fest gemacht. Nach aufklaren gab es mit Mark von der Charlo noch ein Einlaufbierchen und Prosecco für Wiebke.

Auch die „Unse“ hat uns noch über Funk erreicht, also funktioniert auch diese, wie wir nun wissen. Nur die Logge hat ihren Dienst verweigert, vielleich ziehe ich die diese Woche noch und die Windmessanlage muss noch kalibriert werden, die Windrichtung stimmt noch nicht. Dieses hängt wohl mit unserem neuen W-Lan Geber zusammen.

Die Pamfi ist nun wirklich einsatzklar.

von Sven Carlsen / am 29.08.2018 / in
1
von Sven Carlsen / am 09.04.2018 / in
1
von Sven Carlsen / am 03.04.2018 / in
0
von Sven Carlsen / am 28.03.2018 / in
0
von Sven Carlsen / am 12.01.2018 / in
1
von Sven Carlsen / am 28.08.2017 / in
0
von Sven Carlsen / am 24.08.2017 / in
0
von Sven Carlsen / am 23.08.2017 / in
0
von Sven Carlsen / am 20.08.2017 / in
0
SEITE 1 VON 38 1 2 3 4 38