Himmelfahrt – diesmal keine Tour

von Sven Carlsen am 09.05.2016 / in Allgemein
0

Dieses Jahr konnten wir ja leider über Himmelfahrt nicht los. Sehr schade, da das Wetter einfach perfekt gewesen wäre. Dennoch waren es ein paar sehr produktive und schöne Tage.

Unser Bootsbauer hat in den Tagen vor Himmelfahrt die letzten Fugen am Teakdeck aufgebracht, sieht jetzt richtig Schick aus. Auch unsere Sitzerhöhung an der hinteren Backskiste ist wieder repariert und sitzt sich hervorragend.

Am Donnerstag habe ich zunächst bei unserem Schwesterschiff „Unse“ noch einmal mit angepackt, und beim Maststellen geholfen.

IMG-20160505-WA0003Als erstes habe ich die Auspuffanlage nach Vorgabe meines Motormonteurs umgebaut, so dass in Zukunft hoffentlich keine bösen Überraschungen mehr zu erwarten sind.

Nachdem ich das fertig hatte, hat meine bessere Hälfte den Boden und das Fundament des Motors noch einmal mit Danboline gestrichen. Nun sieht der Motorraum wieder einigermaßen ordentlich aus, und man mag da auch wieder reinfassen, Wiebke möchte aber in den nächsten Tagen noch einen zweiten Anstrich machen.

Anschließend habe ich noch ein bisschen Kleinkram erledigt.  Die Trennwand in der Steuerbordbackskiste stand immer nur lose drinn, und kippte ständig um, also habe ich diese nun auch mal verschraubt, so dass diese nun richtig hält. Die Beschriftung unseres Schaltpanels habe ich auch erneuert, da diese kaum noch zu lesen war. Der Baumniederholer ist montiert, die Sicherungssplinte in den Wantenspannern sind nun auch drin und alles abgetapet.

Am Freitag war dann erst mal shoppen angesagt. Unser Motormonteur hatte bemängelt, das unser Einfüllstzutzen für den Diesel etwas suboptimal ist, da sich dieser im Cockpitboden befindet, sammelt sich darauf Dreck und Wasser. Beim öffnen, würde kaum zu verhindern sein, dass dann Dreck und Wasser in den Tank fällt, was wiederum zu Verunreinigungen führen würde. Ich habe daraufhin einen besorgt, der auch den Rahmen abschließt, so dass eigentlich kein Dreck und Wasser mehr eindringen kann. Dann noch ein paar Schellen, um den Auspuffschlauch richtig zu fixieren, und neue Schrauben für das Sprayhoodgestänge, da die eigentlichen irgendwie abhanden gekommen waren.

Wieder in Mönkeberg habe ich dann unsern Monteur angerufen, die gute Nachricht: Der Motor läuft! Jetzt fehlt noch ein Motorfundamentfuß, da wohl einer beim Ausbau beschädigt wurde, dieser ist bestellt, und sollte diese Woche kommen. Somit kann der Motor am kommenden Freitag endlich eingebaut werden.

Anschließend habe ich den Auspuffschlauch mit den neuen Schellen noch fixiert und den neuen Einfüllstutzen montiert. Danach habe ich erst mal aufgeräumt. Noch mal durchgesaugt und alles, was wir an Bord nicht mehr benötigen von Bord geschafft.

Nun erstmal durchatmen. Kaffee und Kuchen an Bord, das Wetter genießen. Herrlich!

Blöderweise hat Wiebke bemerkt, dass eine Naht an unserer Sprayhood aufgegangen ist. Also noch mal schnell Kontakt zu unserer befreundeten Segelmacherin aufgenommen. Netterweise hat sie uns angeboten, dass wir die Sprayhood Sonntag zu ihr bringen können, dann wäre die Naht zum Wochenende neu gemacht und ich kann diese Donnerstag Abend wieder abholen! DANKE!!!!

Da im Hafen fast nichts mehr los war (alle auf Tour), haben wir den Freitag Abend den Grill angeworfen und noch mal durchgeatmet.

Samstag noch mal sortiert. Das Schiff durchgesehen, die Ankerlaterne angeschlossen, Anker an Bord gebracht, Wassertank gereinigt und befüllt. Bilge gesäubert, Getränke an Bord gebracht. Viel ist heute nicht mehr passiert. Wir genießen einen Hafentag an Bord, und freuen uns aufs segeln.

IMG-20160508-WA0001Der Sonntag war wieder etwas produktiver. Das gesamte Geschirr abgewaschen, Toilette gereinigt, Kühlschrank gereinigt, und noch mal richtig geputzt. Die Polster an Bord gebracht, der Motorraum hat seinen zweiten Anstrich bekommen.

Die Sprayhood abgebaut und weggebracht. es wird. Den Teppich haben wir nicht mehr an Bord gebracht. Wir haben uns entschieden, einen neuen zu verlegen, den ich bereits zu Hause im Keller liegen habe. Im nächsten Winter wird der Teppich komplett rausfliegen, wir werden einen richtigen Holzboden bauen, aber dazu erst in ein paar Monaten mehr. Hafenhandbücher und Lesestoff ist auch an Bord, eigentlich kann es jetzt los gehen. Wenn Freitag alles klappt, werden wir über Pfingsten endlich los kommen.

20160507_192402

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.